Briefe

Sie befinden sich hier: Briefe / Alle Briefe / Brief o. Sign.

Brief vom 28.02.1823 an Mosel, Ignaz Franz von
o. Sign.

zum Briefmanuskript


Signatur: o. Sign.
Datum: 28.02.1823
Empfänger: Mosel, Ignaz Franz von
Brieftext: [Auf Umschlag:] An den Hochwohlgebornen Herrn Hofrath, Edlen v. Mosel. in Wien im Mölkerhof abzugeben. [Brief:] Hochwohlgeborner Herr Hofrath! Verzeihen, daß ich schon wieder mit einem Schreiben lästig fallen muß, da meine Gesundheitsumstände mir noch immer nicht erlauben, außer Haus zu gehen. Ich habe die Ehre, Euer Hochwohlgeb. nun den 3ten und letzten Akt meiner Oper sammt der Ouverture zum 1ten Akt zu senden, mit der Bitte, mir dann Hochderselben Meinung darüber gütigst mitzutheilen. Sollte ich bis dahin noch nicht nicht das Glück haben können, Euer Hochwohlgeb. selbst zu besuchen, so bitte ich nur, mir gefälligst anzeigen zu lassen, wann ich Hochderselben Urtheil sammt der ganzen Oper abhohlen lassen kann. Dürfte ich Hochdieselben vielleicht an Ihr so gütiges Versprechen erinnern, selbe mit einen wohlwollenden Schreiben an Weber zu begleiten, so wage ich es sogar, wenn Euer Hochwohlgeb. nicht ungehalten darüber sind, zu bitten, meine Oper mit einem ähnlichen Schreiben an Freyherrn yon [sic] Könneritz, der nach Weber’s Nachricht die Leitung des Dresdner Theaters führt, gütigst vermehren u. mir übersenden zu wollen. Und nun, da ich Euer Hochwohlgeb. schon mit so vielen Bitten belästige, so füge ich in Gottes Nahmen ganz demüthig noch die letzte hinzu: Ob Hochdieselben nicht so gütig seyn wollten, mir Ihr meiner Wenigkeit zugedachtes Opernbuch indessen zukommen zu lassen, indem ich heilig versichere, es getreulichst zu bewahren, und ja Niemanden auch nur sehen zu lassen. Mit größter Hochachtung Euer Hochwohlgeboren Ergebenster Diener Franz Schubertmpia Wien den 28. Febr. 1823
Sammlung: Wiener Schubertbund


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wiener Schubertbund,
e-mail: Wiener.Schubertbund@aon.at

zurück