Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 361 Am Bach im Frühlinge

D 361 Am Bach im Frühlinge (op. posth. 109/1)

zum Notenmanuskript


Signatur: Mus.Hs. 41221
Titel: Am Bach im Frühlinge
Zusatztitel: [2. Fassung]
Kopftitel: Am Bach im Frühlinge.
Textincipit: Du brachst sie nun, die kalte Rinde,
beteiligte Personen: Schober, Franz (1796–1882) (Textautor)
Entstehungszeitraum: 1. Quartal 1816 bis 4. Quartal 1816
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/10


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Autograph mit wenigen Korrekturen
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: Solo vokal
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Tinte braun
Beschreibstoff: Papier gelblich braun
Größe (in cm): 31 x 24 (25,6 x 18,7)
Format: qu 4°
Seiten: 1 Dbl. (3 S.)
Kommentar: Keine Stimmenbezeichnungen.


Text (Schubert): Du brachst sie nun die kalte Rinde
Und rieselst froh und frey dahin,
Die Winde wehen wieder linde
Und Moos und Gras wird neu und grün.

Allein mit traurigem Gemüthe
Tret ich wie sonst zu deiner Fluth
Der Erde allgemeine Blüthe
Kommt meinem Herzen nicht zu gut.

Hier treiben immer gleiche Winde
Kein Hoffen kommt in meinem Sinn
Als daß ich hier ein Blümchen finde,
Blau wie sie der Erinnrung blühn.


Sammlung: Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Marx, Prof. Dr. med. Hans Hermann (Stuttgart)


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek,
e-mail: musiksammlung@onb.ac.at

zurück