Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Titel & Deutschnummern / D 478, 479, 480 Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister"

D 478, 479, 480 Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" (op. 12)

zum Notenmanuskript


Signatur: Mus.Hs. 42000
Titel: Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister"
Alternativer Titel: Wer sich der Einsamkeit ergibt
Zusatztitel: [2. Bearbeitung, 1. Fassung]
Kopftitel: Aus Wilhelm Meister. Harfenspieler.
Textincipit: Wer sich der Einsamkeit ergibt
beteiligte Personen: Goethe, Johann Wolfgang von (1749–1832) (Textautor)
ermitteltes Datum: September 1816
Entstehungszeitraum: 3. Quartal 1816
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/1b


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Autograph mit gelegentlichen Korrekturen
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: Solo vokal
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Tinte braun (teilweise blaß)
Beschreibstoff: Papier grünlich-gelblich
Größe (in cm): 31 x 24 (25,6 x 20,2)
Format: qu 4°
Seiten: 2 Bll. (2 S.)
Kommentar: Zahlreiche Eintragungen von fremder Hand (C. A. Spina, J. Wolf, E. Mandyczewski) (s. kritischen Bericht). Sammelmanuskript 2 Bll. mit D 477 und D 479 (Beginn).


Sammlung: Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Anton Diabelli & Co.: Verlagshaus
C. A. Spina: Verlagshaus
Schreiber, Friedrich
Cranz, Alwin sen.


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek,
e-mail: musiksammlung@onb.ac.at

zurück