Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 126 Szene aus "Faust"

D 126 Szene aus "Faust"

zum Notenmanuskript


Signatur: Mus.ms.autogr. Schubert, F. 9
Titel: Szene aus "Faust"
Zusatztitel: [1. Fassung]
Kopftitel: Aus Göthe's Faust. | Dom. | Amt. Orgel und Gesang. | Gretchen unter vielem Volke. Böser Geist.
beteiligte Personen: Goethe, Johann Wolfgang von (1749–1832) (Textautor)
Datierung: Xbr 1814 [Oktober 1814]
Entstehungszeitraum: 4. Quartal 1814
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/7 (Anh.)


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Reinschrift
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: 2 Stimmen
Chor
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Tinte (schwarz-)braun
Beschreibstoff: Papier leicht grünlich
Größe (in cm): 30 x 22,5
Format: qu 4°
Seiten: 2 Dbll. (6 S.)
Kommentar: Die Komposition ist auf drei Systemen, der "Chor" einstimmig – für eine Singstimme oder für Unisono-Chor – notiert (s. kritischen Bericht). Stimmenbezeichnungen: "Gesang." (korr. aus "Singst."); "Fortepiano".


Text: Böser Geist:
Wie anders Gretchen war dir's,
Als du noch voll Unschuld
Hier zum Altar tratst,
Aus dem vergriffnen Büchelchen
Gebethe lalltest,
Halb Kinderspiele
Halb Gott im Herzen.

Gretchen! Wo steht dein Kopf,
In deinem Herzen welche Missethat?
Betst du für deiner Mutter Seele,
die durch dich zur langen,
langen Pein hinüber schlief?
Auf deiner Schwelle, wessen Blut?
Und unter deinem Herzen
Regt sich's nicht quillend schon?
Und ängstigt dich und sich
Mit ahnungsvoller Gegenwart?

Gretchen:
Weh! Weh!
Wär' ich der Gedanken los,
Die mir herüber und hinüber gehn,
Wider mich!

Chor:
Dies irae, dies illa,
Solvet saeclum in favilla.

Böser Geist:
Grimm faßt dich,
Die Posaune tönt,
Die Gräber beben,
Und dein Herz aus Aschenruh
Zu Flammenqualen wieder aufgeschreckt,
Bebt auf!

Gretchen:
Wär' ich hier weg,
Mir ists, als ob die Orgel mir
Den Athem versetzte,
Gesang mein Herz
Im Tiefsten lös'te!

Chor:
Judex ergo, cum sedebit,
Quidquid latet, adparebit,
Nil inultum remanebit.

Gretchen:
Mir wird so bang
Die Mauernpfeiler befangen mich,
Das Gewölbe drängt mich, Luft!

Böser Geist:
Verbirg' dich! Sünd' und Schande
Bleibt nicht verborgen,
Luft! Licht! Wehe dir!

Chor:
Quid sum miser tunc dicturus,
Quem patronum rogaturus?
Cum vix justus sit securus?

Böser Geist:
Ihr Antlitz wenden
Verklärte von dir ab,
Die Hände dir zu reichen
Schauerts den Reinen,
Weh!

Chor:
Quid sum miser tunc dicturus?
Quem patronum rogaturus?


Sammlung: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Liepmannssohn, Leo


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
e-mail: musikabt@sbb.spk-berlin.de

zurück