Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 443 Schlachtlied

D 443 Schlachtlied

zum Notenmanuskript


Signatur: Mus.ms.autogr. Schubert, F. 35 (1)
RISM-ID no.: 464001605
Titel: Schlachtlied
Kopftitel: Schlachtgesang. Klopstock.
Textincipit: Mit unserm Arm ist nichts gethan
beteiligte Personen: Klopstock, Friedrich Gottlieb (1724–1803) (Textautor)
Datierung: Juny 1816
Entstehungszeitraum: 2. Quartal 1816
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/10 (Anh.)


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Arbeitsmanuskript
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: Solo vokal
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Tinte braun
Beschreibstoff: Papier gelblich-grau
Größe (in cm): 31 x 23,5 (25,6 x 19,6)
Format: qu 4°
Seiten: 1 Bl. (2 S.)
Kommentar: Eintragungen von fremder Hand (s. kritischen Bericht). Schubert hat den Text der Strophen 2–5 bzw. 7–12 zwischen die Systeme bzw. unter die Komposition geschrieben. Stimmenbezeichnung: „Pianoforte“. Sammelmanuskript mit D 444.


Text (Schubert): Mit unserm Arm ist nichts gethan;
Steht uns der Mächtige nicht bey,
Der alles ausführt!

Umsonst entflammt uns kühner Muth;
Wenn uns der Sieg von dem nicht wird,
Der Alles ausführt!

Vergebens fliesset unser Blut
Fürs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausführt!

Vergebens sterben wir den Tod
Fürs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausführt.

Ström' hin, o Blut, und tödt', o Tod
Fürs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausführt!

Auf! in den Flammendampf hinein!
Wir lächelten dem Tode zu,
Und lächeln Feind, dir zu!

Der Tanz, den unsre Trommel schlägt,
Der laute schöne Kriegestanz
Er tanzet hin nach euch!

Die dort trompeten, hauet ein!
Wo unser rother Stahl das Thor
Euch weit hat aufgethan!

Den Flug, den die Trompete bläst,
Den lauten schönen Kriegesflug
Fliegt, fliegt ihn schnell hinein!

Wo unsre Fahnen vorwärts wehn,
Da weh' auch die Standart hinein,
Da siege Ross und Mann!

Seht ihr den hohen weissen Hut?
Seht ihr das aufgehobne Schwert?
Des Feldherrn Hut und Schwert?

Fern ordnet er die kühne Schlacht
Und jetzo, da's Entscheidung gilt
Thut ers dem Tode nah.

Durch ihn und uns ist nichts gethan,
Steht uns der Mächtige nicht bey,
Der alles ausführt!

Dort dampft es noch, hinein hinein,
Wir lächelten dem Tode zu,
Und lächeln, Feind dir zu!


Sammlung: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Anton Diabelli & Co.: Verlagshaus
C. A. Spina: Verlagshaus
Wagener, Guido Richard


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
e-mail: musikabt@sbb.spk-berlin.de

zurück