Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Bühnenwerke - Melodram / D 644 Die Zauberharfe

D 644 Die Zauberharfe

zum Notenmanuskript


Signatur: MH 167
Titel: Die Zauberharfe
Zusatztitel: [Entwürfe zu Nr. 1, 5]
Kopftitel: [ohne Kopftitel]
Textincipit: Heldesohne die verdiente; Leben laßt den goldnen Wein
beteiligte Personen: Hofmann, Georg von (Textautor)
Datierung: undatiert
Entstehungszeitraum: 2. Quartal 1820 bis 3. Quartal 1820
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): II/4 (Anh.)


Ausgabeform: Partitur
Dokumententyp: Entwurf
Gattung: Bühnenwerke --> Melodram
Besetzung: Orchester
Tenor
Chor
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Papier grünlich-grau
Beschreibstoff: Tinte braun
Größe (in cm): 30 x 24 (25,4 x 19,6); 31 x 24 (25,1 x 19,6)
Format: qu 4°
Seiten: 4 Bll. + 4 Dbll. + 4 Dbll. (40 S.)
Kommentar: 2. Faszikel aus 4 mit Skizzen und Entwürfen zur "Zauberharfe": 1r–4v: Entwurf zu Nr. 1; 5r–20v: "2. Act. No I. Chor der Troubadours u. Ritter.", Nr. 5; 5r–6v: "3.", Entwurf eines Melodrams, notiert in den leergebliebenen Systemen des Partiturentwurfs zu Nr. 5. Sammelmanuskript mit der Romanze des Palmerin im Finale II. (ebenfalls unter der Signatur MH 167). Für eine detaillierte Quellenbeschreibung s. kritischen Bericht der Neuen Schubert-Ausgabe.


Sammlung: Wienbibliothek im Rathaus (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Schneider, Eduard
Dumba, Nikolaus


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wienbibliothek im Rathaus,
e-mail: post@wienbibliothek.at

zurück