Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 677 Strophe aus "Die Götter Griechenlands"

D 677 Strophe aus "Die Götter Griechenlands"

zum Notenmanuskript
zum Wasserzeichen


Signatur: MH 2064
Titel: Strophe aus "Die Götter Griechenlands"
Zusatztitel: [1. + 2. Fassung]
Vorlagetitel: Strophe von Schiller, / Schöne Welt wo bist Du? / In Musik gesetzt von / Franz Schubert. / [u.] Wien im 9ber 819.
Kopftitel: Strophe von Schiller.
Textincipit: Schöne Welt, wo bist du?
beteiligte Personen: Schiller, Friedrich (1759–1805) (Textautor)
Datierung: Nov. 1819
Entstehungszeitraum: 4. Quartal 1819
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/12


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Reinschrift
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: Solo vokal
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Wasserzeichen: 12
Beschreibmaterial: Tinte schwarzbraun
Beschreibstoff: Papier bräunlich
Größe (in cm): [f 1, 2] 31,5 x 24,5 [f 3] 31,4 x 23,3 (25,5 [25,8] x 18,9)
Format: qu 4°
Seiten: 1 Dbl. + 1 loses Bl. (5 S.)
Kommentar: Schubert hat die Änderungen für die 2. Fassung nachträglich mit Bleistift eingetragen (s. kritischen Bericht). Eintragungen von fremder Hand. Stimmenbezeichnungen: „Singst.“, „Pianoforte“.


Text (Schubert): Schöne Welt wo bist du? Kehre wieder
Holdes Blüthenalter der Natur.
Ach, nur in dem Feenland der Lieder
Lebt noch deine fabelhafte Spur.
Ausgestorben trauert das Gefilde
Keine Gottheit zeigt sich meinem Blick.
Ach von jenem lebenwarmen Bilde
Blieb der Schatten nur zurück.


Sammlung: Wienbibliothek im Rathaus (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Weinberger & Hofbauer, Wien


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wienbibliothek im Rathaus,
e-mail: post@wienbibliothek.at

zurück