Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Kirchenmusik - Messen / D 105 (früher D 185) Dona nobis pacem (F-Dur)

D 105 (früher D 185) Dona nobis pacem (F-Dur)

zum Notenmanuskript
zum Wasserzeichen


Signatur: MH 20
Titel: Dona nobis pacem (F-Dur)
Zusatztitel: [2. Bearbeitung]
Vorlagetitel: Dona nobis.
Textincipit: Dona nobis pacem
Datierung: Den 25. Aprill 1815. [f 14r am Ende:] Den 26. Aprill 1815
Entstehungszeitraum: 2. Quartal 1815
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): I/1a (Anh.)


Ausgabeform: Partitur
Dokumententyp: Arbeitsmanuskript
Gattung: Kirchenmusik --> Messen
Besetzung: Gemischter Chor
Orchester
Soli
Orgel
Sprache des Liedtextes: lateinisch


Wasserzeichen: 65 , 64 , 62
Beschreibmaterial: Tinte braun
Beschreibstoff: Papier gräulich
Größe (in cm): 31,8–32,1 x 23,2–23,5 (25–25,5 x 18,5)
Format: qu 4°
Seiten: 14 Bll. (27 S.)
Kommentar: Ein nachkomponiertes Dona nobis, das im Agnus Dei den am Kyrie orientierten Satzteil ab T. 23 offfenbar ersetzen sollte; Eintragungen von fremder Hand; für eine detaillierte Quellenbeschreibung s. kritischen Bericht der Neuen Schubert-Ausgabe.


Sammlung: Wienbibliothek im Rathaus (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Schneider, Eduard
Dumba, Nikolaus


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wienbibliothek im Rathaus,
e-mail: post@wienbibliothek.at

zurück