Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 410 Sprache der Liebe

D 410 Sprache der Liebe (op. post. 115,3)

zum Notenmanuskript


Signatur: MH 3077
Titel: Sprache der Liebe
Kopftitel: Sprache der Liebe.
Textincipit: Laß dich mit gelinden Schlägen rühren
beteiligte Personen: Schlegel, August Wilhelm von (1767–1845) (Übersetzer)
Datierung: Aprill 1816
Entstehungszeitraum: 2. Quartal 1816
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): IV/10


Ausgabeform: Klavierpartitur
Dokumententyp: Arbeitsmanuskript
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: Solo vokal
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Beschreibmaterial: Tinte dunkelbraun
Beschreibstoff: Papier grau
Größe (in cm): 30,6 x 21,9 (25,4 x 18,5)
Format: qu 4°
Seiten: 1 Bl. (2 S.)
Kommentar: Eintragungen von fremder Hand (s. kritischen Bericht). Der Singstimme ist die erste Textstrophe unterlegt; am Ende des Liedes stehen Wiederholungszeichen. Stimmenbezeichnungen: „Singst.“, „P. F.“.


Text (Schubert): Laß dich mit gelinden Schlägen
Rühren meine zarte Laute!
Da die Nacht herniederthaute
Müssen wir Gelispel pflegen.
Wie sich deine Töne regen
Wie sie athmen, klagen, stöhnen
Wallt das Herz zu meiner Schönen,
Bringt ihr aus der Seele Tiefen,
Alle Schmerzen, welche schliefen;
Liebe denkt in süßen Tönen.


Sammlung: Wienbibliothek im Rathaus (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Marshall, Mrs. (London)


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wienbibliothek im Rathaus,
e-mail: post@wienbibliothek.at

zurück