Notenmanuskripte

Sie befinden sich hier: Notenmanuskripte / Alle Werke / Bühnenwerke - Melodram / D 644 Die Zauberharfe

D 644 Die Zauberharfe

zum Notenmanuskript
zum Wasserzeichen


Signatur: MH 7
Titel: Die Zauberharfe
Zusatztitel: [Zauberspiel mit Musik in drei Akten]
Kopftitel: [von fremder Hand mit Bleistift:] Zauberharfe
Textincipit: Harfentöne laßt erklingen
beteiligte Personen: Hofmann, Georg von (Textautor)
Datierung: undatiert
ermitteltes Datum: Mai-August 1820 (nach E. Hilmar)
Entstehungszeitraum: 2. Quartal 1820 bis 3. Quartal 1820
Neue Schubert-Ausgabe (Bd.-Nr.): II/4


Ausgabeform: Partitur
Dokumententyp: Autograph
Gattung: Bühnenwerke --> Melodram
Besetzung: Gemischter Chor
Orchester
Soli
Sprache des Liedtextes: deutsch


Wasserzeichen: 9 , 14 , 66a , 67 , 67a , 68a , 72 , 73 , 88a
Beschreibmaterial: unterschiedliche Tinten: graubraun, schwarzbraun
Beschreibstoff: unterschiedliche Papiere: grünlich-graun, grau-braun
Größe (in cm): unterschiedliche Größen: 31,5 x 22,5–24 (24,8–25,2 x 19,5–19,7); 31 x 24 (25–25,2 x 19,6–19,7); 30–31 x 24–24,5 (25–25,2 x 19,5–19,6)
Format: qu 4°
Seiten: 3 Bde: 72 Bll. (133 S.) + 53 Bll. (105 S.) + 48 Bll. (94 S.)
Kommentar: Ohne die Ouvertüren zum 1. und 3. Akt und ohne die Romanze des Palmerin im Finale II. Bindung 1873 im Auftrag Dumbas. Zahlreiche Korrekturen teilweise auch von fremder Hand; für eine detaillierte Quellenbeschreibung s. kritischen Bericht der Neuen Schubert-Ausgabe.


Sammlung: Wienbibliothek im Rathaus (Link zum Katalog)
Vorbesitzer: Schubert, Ferdinand
Schneider, Eduard
Dumba, Nikolaus


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Wienbibliothek im Rathaus,
e-mail: post@wienbibliothek.at

zurück